Tag 6, Ballyconnell – Newbrook Lock

Wir haben herrlich geschlafen!
Erstes full irish breakfast gelingt vorzüglich nur vergesse ich die baked beans, was mir Noah wohl ein Leben lang vorhalten wird.
Wir verlassen Ballyconnell und fahren den malerischen Woodford River weiter flussaufwärts.

Wir lassen uns treiben und fahren so lange es uns Spaß macht. In Keshcarrigan passieren wir die Wasserscheide und fahren ab da flußabwärts Richtung Leitrim. Ganz bis Leitrim geht es sich nicht mehr aus, da die Schleusen um 20:00 den Betrieb einstellen. So machen wir an Lock 13 (Newbrook) fest.
Zum Abendessen gibt es Spaghetti Bolognese.

Tagesdaten:
Fahrtzeit: 6h 30′
Gefahrene Kilometer: 43,13
Geschwindigkeit avg: 4,58 km/h
Geschwindigkeit max: 11,9 km/h

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2022 & London abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tag 6, Ballyconnell – Newbrook Lock

  1. Alfred sagt:

    Na das sieht ja toll aus. Habt Ihr das Dinghi schon benutzt? Und wie erklärt sich die Höchstgeschwindigkeit? Wahrscheinlich nur ein GPS Fehler. Maria liebt den Woodfordriver und sitzt verzückt vor der Aufnahme und fährt am Bug sitzend in Gedanken mit. Bin schon gespannt, ob dann im Shannon immer noch wenige Boote unterwegs sind.

    • Stefan Greimel sagt:

      Hi, hier ist Noah. Ja, Dingi schon benutzt ist wie immer eine Gaudi. Am Shannon sind fast keine Boote. LG Noah+Stefan+Claudia
      PS: Ab heute übernehme ich, das Beantworten der Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*