Tag 8 – Tralee – Banagher

Heuten haben wir viel Zeit – dem entsprechend schlafen wir länger. Beim Frühstück lasse ich full irish diesmal aus – mein Magen revoltiert schon 🙂

In Tralee wird nochmals getankt weil unglaublich billig und das Auto muss ja mit vollem tank abgegeben werden. Fahrt nach Banagher verläuft völlig problemlos, nur in Banagher selbst ist ein Festival auf der Hauptstraße mit entsprechender Straßensperre und Umleitung. Wir finden aber trotzdem problemlos zum B&B.
Ich biege direkt beim Schild in die Einfahrt und wir machen lange Gesichter, denn das Haus sieht wenig einladend, um nicht zu sagen „abgefuckt“ aus.
ich steige aus und gehe zur Tür – dort hängt ein Schild „Don’t ring the bell – B&B next door!“ – Gott sei Dank. B&B ist wunderschön, die Zimmer sehr groß und geräumig. Wir laden das Gepäck aus und fahren gleich zu Silverline Cruisers. Großes Hallo und etwas Verwirrung, da wir unser Boot ja erst morgen übernehmen. Leider kommt es auch erst morgen zurück, aber Baraba (die Chefin von Silverline) verspricht uns Gas zu geben, dass wir das Boot möglichst früh übernehmen können, wahrscheinlich aber erst so 15:00. Das ist schlecht für meine Tagesplanung, aber nicht zu ändern.

Wir fahren weiter zum Super Value und holen uns Sandwiches zum Mittagessen. Hinter dem Supermarkt gibt es eine public laundry mit 2 Waschmaschinen und einem Trockner. Claudia erledigt gleich die ganze Wäsche der ersten Woche 🙂
Inzwischen melden sich auch Maria und Alfred – sie sind gleich da und so treffen wir einander im Supermarkt. Gemeinsam fahren wir dann ins B&B.
Kurzes Ausrasten und dann staren Alfred und ich das letzte Mal die Autos die wir am Shannon Airport abgeben müssen. Ich mache noch kurz vor der Autobahn einen Tankstop und fülle die letzten 10l Diesel nach.

Am Shannon Airport finden wir gleich die Rückgabestelle von Enterprise, geöffnet von 06:00 am bis 11:00 pm – aber leider geschlossen mit dem Hinweis: „Wenn geschlossen dann bitte am Kurzparker abgeben“. Kurze Ratlosigkeit, dann stellen wir die Autos am Kurzparker ab und gehen in die Empfangshalle zum Enterprise Schalter. Oh, You wanna drop the cars? Any problems? Thank you! Irische Gemütlichkeit pur 🙂

Wir genehmigen uns noch ein Guiness und warten auf unseren Transfer zurück nach Banagher, nur – WO wird uns der abholen? Am Voucher steht Rückgabecenter Enterprise, nur DAS ist ja geschlossen. So teilen wir uns. Alfred wartet am Enterprise Schalter und ich gehe zu Fuß zum Center. Ich bin noch nicht ganz dort, da ruft mich Alfred an und ich eile zurück.
Die Frauen sind derweil mit Noah ins Pub essen gegangen und halten uns Plätze frei.
Leider gestaltet sich die Rückfahrt viel länger als gedacht, weil der Fahrer (I only know this way) einen ziemlichen Umweg über Athlone fährt.
So sind wir erst um 20:30 wieder in Banagher. Wir lassen uns gleich ins B&B chauffieren, denn Alfred hat soweiso keinen Hunger und ich vertilge das restliche Sandwich von zu Mittag.
Wir sitzen noch etwas zusammen und plaudern über die Erlebnisse der ersten Woche. Dann gehts zum letzten Mal auf festem Boden ins Bett.

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2019 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*