01.11.2013 – zehnter Tag

Und es ist wieder ein strahlender Morgen – UNGLAUBLICH!
10_001
Das letzte herrliche irish breakfast
10_002
Noch einen Abstecher nach Balinasloe und ab zu Schleuse. Kurz vor der Schleuse erkenne ich in der tief stehenden Sonne einen Marker nicht richtig und wäre fast an der falschen Seite vorbei gefahren – Vollgas zurück – nix passiert.
Bei der Schleuse Check des Wasserstandes: 10cm gestiegen – also kein Problem.
Der Schleusenwärter gibt uns wie sein Kollege gestern den Tipp mit Vollgas durchzufahren, weil dann das Heck mehr einsinkt und wir ein paar cm gewinnen.

Die Fahrt durch den Suck ist unbeschreiblich schön – ein absolutes Highlight!
Strahlender Sonnenschein und absolute Windstille – wir gleiten sanft durch die Natur.
10_003 10_004 10_005
10_007 10_006
Bei der Brücke befolgen wir den Rat und düsen mit Vollgas durch – kurz geht mein Puls schneller, aber es geht sich gut aus.
Viel zu schnell vergeht die Fahrt – an unserer Basis in Banagher vorbei noch einen Abstecher zum Meelick Quay.
10_008
Eine Stunde Pause – und zum letzten Mal den Motor starten.
10_009 10_010
Auch das letzte Ablegemanöver gelingt wie (fast) immer perfekt.
Wir „schleppen“ uns stromaufwärts durch die Strömung zurück nach Banagher.
10_012

Das Boot wird zurück gegeben und aufgetankt (400€ Schluck!)
Wir besichtigen noch die Silver Ocean, die uns sehr gut gefällt  -absolutes Luxusboot für 6 Personen.
Ein letzter Einkauf für Mitbringsel und Sachen packen. Am Abend geht es nochmals ins Flynn’s, dort wo unser Urlaub begonnen hat.

10_013Dort genießen wir ein Steak (Alfred) und einen homemade burger (ich).
Danach noch auf ein letztes Guiness ins JJ Houghs und auch noch live music.

Bilanz des heutigen Tages:
5h 11′ reine Fahrtzeit
47,21 km
15,6 km/h max
9,1 km/h Durchschnitt
Begegneten anderen Vermietbooten: 2

 

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2013 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*