Tag 15 – Haughton’S Shore – Boyle

Tagwache für Alfred bereits um 07:45, denn wir wollen heute in einem Rutsch zurück fahren.
Da wir unserer Meinung nach bei fast allen Brücken bis Keshcarrigan durch kommen bleibt das Verdeck oben. Es geht zügig voran, allerdings ist die Sicht sehr schlecht, da das weiße Boot sich im Windfang spiegelt und durch den Regen dieser auch noch innen anläuft. Dunkle Tücher helfen etwas die Sicht zu verbessern.

Nach 4,5h erreichen wir Keshcarrigan. Jetzt müssen wir aber das Verdeck umlegen – wir hoffen auf wenig Regen.
Brücke Nummer 6 ist wie immer auch mit abgebautem Verdeck mehr als eng.
Es geht ganz gut mit ein paar Schauern, zwischendurch schaffe ich sogar ein paar Drohnenflüge um die Schleusung von oben zu filmen.
Bei der vorletzten Schleuse ist die Seitenströmung vom Wehr so stark, dass Alfred große Mühe hat an den Jetty zu kommen.

Nach der Brücke in Leitrim bauen wir das Verdeck wieder auf.
Der Wasserstand ist durch den Regen ordentlich gestiegen und der Shannon spült uns mit großer Strömung flußabwärts.
So biegen wir nach kurzer Zeit in den Boyle ein und genießen unseren liebsten Abschnitt im ganzen Revier.
In der Clarendon lock kommen noch eine große Emerald und eine große CC mit party people (ein Polterer) an Bord. Alfred wird gleich mit 3 Bier beglückt. Sie sind eh nett, aber schlafen möchte ich eigentlich nicht neben ihnen. So lasse ich sie nach der Schleuse überholen und wie vermutet biegen sie schlussendlich ab Richtung Lough key Forrest Park und wir fahren weiter nach Boyle.
Der Hafen ist voller als letztes Mal, aber wir finden noch Platz.
Zum Abendessen köstliche überbackene Schinkenfleckerl von Claudia.

Nach dem Essen verdauen wir vor uns hin. Alfred schaut aus dem Fenster und sagt plötzlich: “ Now the party starts“ – und tatsächlich beide großen Party Schiffe laufen in den Hafen ein, na super! Später kommen noch 2 andere Boote mit jungen Iren in Feierlaune. Tja, Lough Key am Wochenende 🙂

Noch eine Runde „Wer weiß das“ zum Tagesabschluss.

Gefahrene Strecke: 56,87km
Durchschnittl. Geschwindigkeit: 8,34 km/h
Max. Geschwindigkeit: 14,98 km/h
Reine Fahrtzeit: 6h 49′

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2019 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*