Tag 21 – Shannonbridge – Portumna Castle Harbour

Heute schlafen wir wieder länger – bis 09:20 – obwohl „schlafen“ fast zu hoch gegriffen ist, denn leider hatten Claudia und ich vorne starkes Gluckern durch die anschlagenden Wellen.
An das Wasser bunkern denken wir zu spät, so machen wir den Tank nur halbvoll. Starker Wind aber Sonne und so fahren wir mit offenem Verdeck an Banagher vorbei zur Viktoria Lock. Die Schleuse ist offen und so können wir gleich einfahren. Ganz alleine liegen wir in der riesigen Schleuse (gemeinsam mit Athlone die größte am Shannon).
Wir fahren weiter bis Portumna und legen hinter Emerald Star im Connought Hafen an, denn die Drehbrücke öffnet erst um 15:00.
Claudia und ich gehen in den Ort und reservieren einen Tisch im La Bouche für heute Abend (Portumna gefällt uns immer noch nicht).
Um 14:45 legen wir ab und fahren vor zur Brücke, wo wir 10 Minunten bis zur Öffnung kreisend verbringen, was auf Grund des starken Windes und der Strömung gar nicht so einfach ist.
Es folgt das kurze Stück bis zum Anfang des Lough Derg wo uns bereits hohe Wellen erwarten. Wir biegen aber gleich nach Osten ab zum Portumna Castle Harbour und so ist es nur kurz „rough“ und wird hinter der nächsten Landzunge gleich wieder ruhiger.
Der Hafen ist wie befürchtet voll, so legen wir uns gleich am Eingang an – wäre OK aber ohne Landstromanschluss. Kurzer Lokalaugenschein – hinten rechts müsste zwischen 2 Booten noch genug Platz für uns sein. Also umlegen und ich parke das Boot zwischen den 2 anderen römisch-katholisch (also mit dem heck zuerst) ein ohne die anderen Boote zu berühren (*Schulterklopf*)

Maria und Alfred machen einen Spaziergang zum Castle, wir 3 chillen.

Zum Abendessen im La Bouche essen Claudia & Noah gemeinsam Suppe und ein Steak, ich Suppe + Lammkeule, Maria Suppe, Alfred Tiger prawns und beide hake.
Allen schmeckt es ausgezeichnet!!!

Die abendliche Bowle gewinnt heute Maria.

Gefahrene Strecke: 38,44 km
Durchschnittl. Geschwindigkeit: 11,75 km/h
Max. Geschwindigkeit: 17,13 km/h (wieder eine neuer Rekord!!!)
Reine Fahrtzeit: 3h 16′

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2019 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*