Tag 3 – Belleek nach Eniskillen

In der Nacht hat es etwas geregnet, aber pünktlich zum Frühstück bricht schon die Sonne durch. 9:30 Abfahrt. Auf Grund des Regens und des ohnehin engen Zeitplans für den heutigen Tag streichen wir Maghoo und fahren direkt nach Tully Castle. Noch weniger Wind als gestern, daher auch eine sehr entspannte Fahrt über den broad lough.
Tully Castle wird natürlich besichtigt.
DSC00322

DSC00331
Ich drehe mit Noah noch eine Runde mit dem Dinghi, aber irgendwas stimmt mit dem Motor nicht. Er springt so schlecht an und beim steuern hakt es ständig in der Verankerung. Rechtskurven sind fast gar nicht möglich.
DSC00339So fahren wir weiter Richtung Devenish und machen einen kurzen Abstecher in der Marina. Motor wird sofort getauscht und der neue macht jetzt richtig Spaß. Auch ein Fön wird noch organisiert und Klopapier nachgeordert. Manor ist eine tolle Marina – super Service!

Weiter nach Devenish Island und Besichtigung der Klosteranlage. Ein bisschen wir Clonmacnoise 1991 – alles frei zugänglich ohne „Heritage Center“ und sehr schön.
DSC00350
Weiter nach Eniskillen. Dort gehen Claudia, Maria und Alfred einkaufen, während ich im Dinghi mit Noah zum Spielplatz fahre, damit er sich mal austoben kann. Spielplatz ist riesengroß und sehr schön – Danke an Frank aus dem Shannon Forum für den Tipp!!!

Fast zeitgleich kommen wir wieder am Boot an. Weit wollen wir heute nicht mehr fahren, denn es ist schon spät. So fahren wir nur mehr bis Killyhevlin mit einem kurzen Abstecher in Ardhoven zum Wasser bunkern.
Wir genießen zum Abendessen köstliche Spaghetti und den herrlichen Sonnenuntergang.
DSC00388
DSC00393

Fahrtzeit: 4h44′
Strecke: 47,3km
Speed max: 13,2 km/h
Speed avg. 10 km/h

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*