Tag 7 – Boyle – Kiltybardan

Bedeckt und etwas neblig geht um 07:00 die Heizung an.
Wir haben gestern beschlossen dass wir ablegen und dann während der Fahrt Frühstücken um die heutige Etappe in Ruhe zu schaffen.
Wir gleiten durch den Boyle und biegen wieder in den Shannon ein – diesmal nach Süden um einen kleinen Abstecher nach Carrick on Shannon zu machen.
Bei Carrick Craft wird Diesel getankt um die dem hohen Dieselpreis in Nordirland etwas zu entkommen. Umlegen auf den public jetty nach der Brücke.
Claudia, Noah und ich gehen einkaufen, erstehen ein paar Lebensmittel, Postkarten, Stamps und Noah ein Flugzeug aus Lego.
Es ist bewölkt, aber mild.
Schnell sind wir wieder in Leitrim und bei der ersten Schleuse.
7 Schleusen bis Keshcarrigan.
DSC00624
In den Schleusen bleibt genug Zeit um mit Noah durchs Boot zu toben.
DSC00626
Ca. 14:00 beginnt es leicht zu regnen, wir räumen alles in den Salon, da der Arch wegen der niedrigen Brücken unten bleiben muss.
Gleich nach der letzten Stromaufwärtsbrücke wird von Maria alles trocken gewischt und wir können die Persenning wieder aufbauen.
Ziel des Tages ist der malerische Anleger im Kiltybardan Lough – Maria ist glücklich.
Um 16:30 stellen wir den Motor ab.
Zum Abendessen kalte Platte und ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE gewinnt Claudia das Kartenspiel!

Fahrtzeit: 5h46′
Strecke: 46,9km
Speed max: 13,8km/h
Speed avg: 8,1km/h

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*