Tag 9 – Ballyconnell – Belturbet

Die sternenklare Nacht brachte auch entsprechende Kälte, +5° hat es am Achterdeck in der Früh. Wie immer pünktlich um 07:00 Heizungsstart durch Noah, doch die Heizung will nicht starten. 2 weitere Versuche schlagen fehl. Wir starten den Motor und damit startet endlich auch die Heizung. Anscheinend wurde die Batterie durch das langsame Fahren nicht voll aufgeladen.
Start in den sonnigen Tag ohne Wind um 09:15
Wir legen die vordere Persenning um und genießen den Woodford River.
DSC00638
Bei der letzten Schleuse für heute hilft nochmals Schleusenwärter Noah.
Mittagspause in Crom Castle. Noah ist erfreut sein Schatzschloss wieder zu sehen.
Wir fahren mit dem Dinghi zum Crychton Tower und diesmal versenkt Alfred …..
… nein, nicht seinen Objektivdeckel sondern diesmal sein Käppie – es wird wieder gefischt.
Am Tower brüten Gänse und wir bewundern das Nest mit 6 Eiern.
Um 13:00 legen wir ab und kaum nach 10 Minuten fahren wir an Stefan Kupner in seiner Inver Queen vorbei. Wir verabreden uns für den nächsten Tag zum Kaffee.
Wir machen einen kurzen Abstecher in die Quivy Waters und erwischen einen kurzen Hagelschauer – herrlich!
Gemächliche Fahrt nach Belturbet das wir um 16:30 erreichen.
DSC00645
Wir gehen mit Noah auf den Spielplatz und ich buche uns einen Tisch im Seven Horseshoes.
DSC00646
Herrliches Abendessen und ein Kabarett von Volker Pispers vom Laptop rundet den Abend ab.
DSC00659

Fahrtzeit: 4h46′
Strecke: 36,7km
Speed max: 12,3km/h
Speed avg: 7,9km/h

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*