Tag 10 – Belturbet – Knockninny

Noah schläft heute mal bis 08:00.
Sonnig und tlw. Wolken mit sehr kaltem Wind begrüßen uns.
Nach dem Frühstück noch schnell Wasser bunkern und eine kleine Spritztour mit dem Dinghi bis zur Brücke „End of Navigation“
Gemütlich durch den Foleays Cut in die Trial Bay. Wir tauschen die Irische Flagge wieder gegen die englische.
Per WhatsApp verabreden wir uns im Stefan zum Kaffee in Tirraroe.
Um 13:30 legen wir ab und beim Einbiegen in die Hauptstrecke sehen wir schon die Queen von Stefan und so fahren wir Konvoi bis Tirraroe.
Der Wind wird immer stärker und stärker – kurz vor dem Anleger wieder ein kleiner Hagelschauer.
Gemütlicher Kaffee mit Stefan und Frank und Besichtigung der Queen – auch ein sehr schönes Boot mit viel Stauraum.
DSC_0645
Wir hatten überlegt in Tirraroe zu nächtigen aber der Wind ist hier ziemlich stark und legen wir ab Richtung Konckninny – vielleicht ist es da besser.
Der Wind erreicht Sturmstärke und wir fahren mitten in einen – man glaubt es nicht – SCHNEESCHAUER!!!
Alfred jubelt ob der Naturgewalten.
DSC00683
Kurz vor dem Anlegen fällt mir ein, dass der Jetty in Knockninny ja neu gebaut wird – also legen wir uns kurzerhand in den Privathafen.
Das Wetter ist jetzt richtig heftig und wir werden am Jetty liegend ordentlich durchgebeutelt, na das wird ja eine tolle Nacht 🙂
Zum Abendessen Restlverwertung.
DSC00691 DSC00692

Strecke: 25km
Fahrtzeit: 2h36′
Speed max: 13,1km/h
Speed avg: 9,6km/h

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*