Tag 2 – Coosan Lough – Camlin

Ca. 07:00 schaltet Alfred die Heizung ein. Erstes full irish breakfast ist herrlich.
Die Wettervorhersage hat für heute den ganzen Tag eine geschlossene Wolkendecke prognostiziert – alleine das Wetter hält sich nicht dran, es ist strahlend schön.
Die ersten Morgenfotos werden geschossen.
Blog_009

Um 09:20 legen wir ab, gleiten ruhig durch den Coosan Lough und raus auf den Ree.
Ich steuere, Alfred erledigt den Abwasch. Nach getaner Arbeit will Alfred die 3 Geschirrtücher zum Trocknen aufhängen. 2 davon erreichen lebend die Leine, eines bekommt eine Seebestattung im Lough Ree. Am 2. Tag schon der zweite Verlust, ich hoffe, das geht nicht so weiter 🙂

Blog_010Der Wind am Ree ist kein Problem, nur wenn die Wellen direkt von der Seite kommen, merkt man ein bisschen was.
Nach Marker 6 wenden wir uns nach Westen Richtung Lecarrow Kanal. Dort waren wir seit 1992 nicht mehr.
Kraut im Kanal ist auch keine Problem, der Hafen selbst schön neu ausgebaut mit Pumpout, shore power und facilities Häuschen.
Wir machen eine Spaziergang in den Ort und ich trage Pub, Restaurant und Store ins GPS ein. Auch die Bugkamera wird montiert.
Weiterfahrt nach Lanesborough mit Ankunft um 14:15.
Kurze Pause mit apple tart und Kaffee. Bei der Schleuse in Termonbarry schleusen wir mit 2 weiteren Booten gemeinsam.
Die Fahrt durch den Camlin ist wie immer ein Genuss, vorbei an brütenden Schwänen und kleinen Lämmern, die uns neugierig ansehen.
Brücke vor dem Hafen ist kein Problem – mehr Platz als 2013 mit der Swan.
Wir machen einen 3km Spaziergang am Royal Kanal entlang.
Blog_010a

Traumhaftes Abendrot mit traumhaften Abendessen (lamb cutlets mit Reis) beschließt den Tag.

Gesamtfahrtzeit: 5h51′
Tages Km: 58,74
Höchstgeschwindigkeit: 13,6 km/h
Durschnittsgeschwindigkeit: 10,0 km/h

Blog_011

Dieser Beitrag wurde unter Irland 2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Tag 2 – Coosan Lough – Camlin

  1. Liane u. Kurt Werner sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    Wir sind froh, dass ihr den Lough Ree bei ruhigem Wetter hinter euch habt und dass das Wetter auch besser ist als vorhergesagt (wie bei uns).
    Verbogene Haken und entschwommene Handtücher sind sicher zu verkraften.
    Weiterhin Schiff ahoi
    Liane und Kurt

  2. Fredi sagt:

    Hallo Irish Boys!

    Es ist besser ein Geschirrtuch als ein Dingi am Lough Ree zu verlieren.

    Möge auch weiterhin „Der Morgen Euch voll Sonne begrüßen. Der Mittag möge Euch freundlich stimmen, dass Ihr am Abend zufrieden auf Eure Fahrt zurückblicken könnt. Die laue Nacht (wie sind die Temperaturen Tag und Nacht?) möge Euch nach einem guten Glas Jameson mit erquickendem Schlaf beschenken“.(Irischer Spruch)

    Slainte
    Helga und Fredi

  3. Roger Steinacher sagt:

    Es freut mich sehr, dass es den Greimel’s am Shannon immer noch gefällt?

  4. Stefan Greimel sagt:

    Ja natürlich gefällt es uns! Sind Sie der Rüdiger Steinacher?

  5. Hallo Familie Greimel,
    wechseln Sie doch mal das Revier in Masuren ist es wesentlich schöner und billiger
    Mast und Schotbruch
    RJS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*